B i e r - R e i s e d u r c h 5 K o n t i n e n t e
B i e r - R e i s e   d u r c h   5   K o n t i n e n t e

Bierkiste (Bierkasten)

Zum Transport von Bierflaschen verwendet man heute in den meisten Fällen Kunststoffkästen. Die leichten und unverrottbaren Plastikprodukte verbreiteten sich aber erst in der Nachkriegszeit.

Die ersten Transportbehälter für Bierflaschen waren aus Holz gefertigt.

Zinkbierkasten aus Jever, 1930er Jahre [1]

In den 1930er Jahren kamen eiserne Flaschenkästen auf den Markt, die feuerverzinkt waren und somit eine hohe Lebensdauer aufwiesen. Ein derartiger Kasten für 30 Flaschen ist rechts dargestellt.

Die älteste und größte Spezialfabrik für derartige Kästen war die Blechwarenfabrik Karl Keller in Gelsenkirchen. Sie warb mit den Vorteilen gegenüber Holz: Lange Lebensdauer (5 Jahre Garantie), abreißfeste Griffe, kein fauliger Geruch wie bei alten Holzkästen und Beständigkeit gegen Hitze, Kälte und Wasser.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© H. Frommeyer