B i e r - R e i s e d u r c h 5 K o n t i n e n t e
B i e r - R e i s e   d u r c h   5   K o n t i n e n t e

Duluth/MINNESOTA [USA]

Von Delmenhorst (NIEDERSACHSEN) nach Duluth

August Fitger um 1915, Courtesy of T. Tanski-Sherman

August Fitger (Bild rechts) war im Oktober 1871 als Siebzehnjähriger in Bremerhaven an Bord des Segelschiffes "Christel" gegangen, um den Ruf seiner Schwester zu folgen. Er kam zunächst in ihre Familie, die in Kiel/ Wisconsin unweit des Michigan Sees lebte.

Ihr Mann Ferdinand Krieger arbeitete damals mit seinem Bruder August in der dortigen "Gutheil Bros. Brewery", die 1858 von Verwandten gegründet und betrieben wurde.

Hier kam August Fitger mit dem Brauereigewerbe in Kontakt und erlernte in dieser kleinen Brauerei den Beruf des Brauers. Später arbeitete in verschiedenen amerikanischen Brauereien und auch bei der Eisenbahn. 1877 kehrte er nach Deutschland zurück, um an der namhaften Brauerschule in Weihenstephan (Bayern) den Braumeistertitel zu erwerben, den er ein Jahr später erlangte.

Nach seiner Rückkehr arbeitete er zunächst als Braumeister in Cleveland und St. Louis. Dann heuerte ihn Michael Fink Ende 1880 für seine Brauerei in Duluth/Minnesota an. Hier am Ufer des Lake Superiors wurde er schon nach kurzer Zeit im Frühjahr 1883 Teilhaber dieser Brauerei.

Diese nannte sich dann nach dem Ausstieg von Michael Fink "A. Fitger & Co. Lake Superior Brewery", später "Fitger Brewing Company". Mit seinem Partner Percy Anneke führte er trotz starker Konkurenz diese Brauerei sehr erfolgreich. Fitger Beer wurde hier bis 1972 gebraut [33] ...

Weitere Infos und Bilder im Hobbymuseum sowie Lit. [40] [44] [56] [57].

Briefkopf der Fitger Brauerei [1]. Mit freundlicher Genehmigung H. Fitger

Die Brauerei lag günstig, direkt am Ufer des Lake Superiors.

Im Hintergrund die "Aerial Lift Bridge", 1905 gebaut. Sie ermöglichte auch großen Schiffen die Einfahrt in den Hafen.

Die Brauereigebäude sind teilweise erhalten geblieben.

Foto: Mc Ghiever, Brauereikomplex 2014, Wikimedia

Das Foto zeigt die heutige Westansicht, hinten rechts in Richtung Lake Superior ragt der Brauereischornstein empor, er trägt noch den "Fitger" Schriftzug.

Seit 1995 gibt es hier wieder Bier aus einem kleinen "brewpub", außerdem befinden sich hier das Fitger Museum, ein Hotel, Restaurants und Läden, weitere Infos unter www.fitgers.com.

Brauereiwerbeträger [1]

Werbeträger der Fitger Brauerei:

(Exponate Hobby Biermuseum)

Sodaflasche mit erhabenem Schriftzug und Verzierungen, 1920er Jahre,

Contents 10 fluid oz.

Bierflasche mit Papieretikett, 1950er/1960er Jahre,

Strong Beer, 12 fluid ounces

Bierdose aus Stahlblech mit Aufreiß-verschluß, gelötet: Naturally brewed beer, 1950er/1960er Jahre,

12 fluid ounces

Flaschenetiketten der Fitger Brauerei in Duluth/Minnesota, USA [1]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© H. Frommeyer